Der erste Punkt ist da!

Am 9. Spieltag war es endlich soweit, der TSV hat einen Punkt beim FC Fatihspor ergattert.

Man begann wie die Woche zuvor und brachte dieselbe Konzentration und Aufopferungsbereitschaft auf den Platz um erfolgreich zu sein. Nach wenigen Torraumszenen gab es aber mal wieder einen Weiler-Moment. Einen viel zu kurzen Rückpass schob der Stürmer locker zum 1:0 für die Hausherren in der 45. Minute ein.

Dementsprechend launig ging der TSV in die Halbzeit. Doch die Reaktion nach Anpfiff zeigte das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. Man ließ hinten wenig zu und kämpfte sich Stück für Stück an den Strafraum des Gegners vor.

In der 67. Minute wurde man endlich belohnt. Ein wunderschön getretener Freistoß von Markus Eberle drehte sich in den Winkel der Hausherren. Der mehr als verdiente Ausgleich nachdem man zuvor gute Chance liegen gelassen hat.

Auch der so oft bekannte erneute Rückstand in der 78. Minute brach den Willen der Mannen aus Weiler nicht. Nach dem Saisondebüt von Ulli Bock in der 82. Minute brannte in der Defensive nichts mehr an. Der Ausgleich fiel jedoch erst in der Nachspielzeit. Nach einem gut getretenen Eckball von Diebold köpfte Schulze den Ausgleich, welcher sich für den TSV wie ein Sieg anfühlte.

Nach Abpfiff protestierten die Spieler von Fatihspor vergeblich für eine Bestrafung mancher Zuschauer die nach dem Ausgleich auf das Spielfeld rannten und mit den Spielern jubelten.

Somit konnte man den so ehrsehnten ersten Punkt in der Saison verzeichnen und blickt nun optimistisch auf die kommenden Partien.