Starke Leistung nicht belohnt

Nach nur 4 Tagen Pause stand am Sonntag das Spiel gegen die Spielvereinigung aus Conweiler-Schwann an. Dieses Spiel hat immer etwas Derby-Charakter und verspricht immer viele Tore. So auch dieses Mal. Bereits in der 4. Minute schloss Schulze einen super Spielzug zum 1:0 ab. Hier gab es sogar von Coschwa-Seite Applaus. Ein absolut unnötiger Ballverlust vor dem eigenen Strafraum konnte Kern in der 15. Minute dann zum Ausgleich nutzen, welcher mal wieder glänzend vom TSV vorbereitet wurde.

Doch Weiler ließ sich nicht beeindrucken und spielte konsequent nach vorne. 10 Minuten nach dem Ausgleich musste Patrick Eberle nur noch einschieben nachdem Schulze über außen startete und mustergültig quer legte.

Doch auch dieses Mal dauerte es nicht lange. Sogar nur eine Minute zum erneuten Ausgleich. Markus Eberle versuchte im eigenen Strafraum einen Gegenspieler aussteigen zu lassen und verlor den Ball an den Stürmer von CoSchwa. Dieser schob locker ein.

In der 39. Minute dann ein starker Ball in die Tiefe von Ölschläger auf Patrick Eberle, der am Torhüter vorbeilegte und in das leere Tor einschob. Ein interessantes Spiel ging mit 3:2 in die Halbzeit. Manch Zuschauer wünschte sich das direkte weiterspielen.

Doch auch nach dem Wechsel wurden die Zuschauer, zumindest auf CoSchwa Seite nicht enttäuscht. Ein langer Ball in den 5-Meter Raum von Weiler, eine Kopfball-Rückgabe und Merkle schloss in der 56. Minute zum erneuten Ausgleich ab.

CoSchwa drückte nun und konnte zwei Minuten Später durch einen absolut unnötigen Freistoß an der 16er-Ecke in Führung gehen.

Weiler erholte sich in der Folge nicht mehr und konnte keine klare Torchance mehr herausspielen.