Mutiger TSV geht gegen Aufstiegsaspirant leer aus

Der 2. Spieltag fand unter der Woche am Mittwoch statt. Hierzu kam der Landesliga Absteiger aus Buckenberg ins Stadion des TSV. Schon in den ersten Minuten zeichnete sich ab, dass eine ganz andere Mannschaft aus Weiler auf dem Platz stand. Man war giftig, aggressiv und spielerisch stark. Buckenberg drückte kam aber zu keiner klaren Torchance in der Anfangsphase. Bis in der 15. Minute ein Einwurf am Strafraum des TSV, durch die einzige Schläfrigkeit in der ersten Hälfte das 0:1 für den Gast brachte.

Im Weiteren Verlauf stand der TSV hinten gut, verteidigte stark und hat offensiv gut mitgespielt. Klare Torchancen blieben trotzdem Mangelware.

Das Fazit zur Hälfte konnte sich eigentlich sehen lassen, da man lediglich eine klare Chance zugelassen hat und dafür gleich bestraft wurde.

In Hälfte zwei kam die Elf aus Weiler gleich in der 51. Minute zu einer hundertprozentigen Torchance nachdem man sich schön über links außen durch kombinierte und einen starken Ball in den 5-Meter Raum spielte. Hier verpasste es aber Sascha Augenstein den Ball über die Linie zu drücken und schoss den Torhüter des Gastes an.

Im Anschluss nur noch der TSV, der in der 60. Minute eine weitere schöne Kombination, diesmal über rechts, zeigte und lediglich in Person von Markus Schüler es verpasste, dass inzwischen gerechte Unentschieden zu erzielen. Die Schlussphase gestaltete der Gast dann wieder ebenbürtig und bekam in der 87. Minute einen Freistoß an der Mittellinie. Diesen verwertete der Stürmer aus Buckenberg mit dem Kopf und entschied das Spiel mit dem 0:2.

Alles in allem eine ganz andere Vorstellung wie in Calmbach, man brachte sich diesmal nur selbst um den verdienten Lohn.