5 Gegentore nach erstem Sieg

Am 12. Spieltag war der FV Öschelbronn in Weiler zu Gast. Nachdem man eine Woche zuvor durch eine starke Mannschaftsleistung den ersten Sieg der Saison feiern konnte, wollte man erneut gewinnen.


Doch schon in der 4. Minute gab es einen Rückschlag. Der Gast ging durch Grifo in Führung. Danach konnte der TSV keine Akzente nach vorne setzen und lief in der 19. Minute in einen Konter den Seeger mit einem Foul im Strafraum beendete. Strafstoß für Öschelbronn. Zengin verwandelte sicher.


Erst nach dem 0:2 spielte die Elf aus Weiler besseren Fussball und konnte so durch einen Distanzschuss von Diebold in der 28. Minute zum 1:2 verkürzen. Aber anstatt dieses Ergebnis mit in die Pause zu nehmen traf kurz vor der Halbzeit erneut Grifo nach einem Freistoß.


In der zweiten Halbzeit wusste die Weiler Elf nicht zu überzeugen und bekam in der 73. Und der 87. Minute sogar noch zwei weitere Tor der Protagonisten Grifo und Zengin aus Öschelbronn.

Nie konnte die Mannschaft aus Weiler in diesem Spiel überzeugen, jedoch musste man auch keine 5 Gegentore bekommen.