Knappe Niederlage gegen Niefern

Der 13. Spieltag brachte erneut ein Heimspiel für den TSV und diesmal den FV Niefern ins Laylestadion.

In der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel beidem keine der beiden Mannschaften zwingende Torchancen herausspielen konnte. Lediglich in der 44. Minute gurkte Schöpf nach einem Eckball und zwei abgefälschten Bällen den Ball über die Linie des TSV. Ein völlig unnötiges Tor, welches hätte vermieden werden können. So lief man in den zweiten 45 Minuten diesem Rückstand hinterher.


Im Laufe der zweiten Halbzeit zeigte der Schiedsrichter den TSV Akteuren 7-mal Gelb, in der 63. Minute sogar Gelb-Rot für Augenstein, und brachte damit viel Unruhe in das Spiel. Zumal der zweiten Gelben Karte von Augenstein ein klares Foul an Kästel vorangegangen ist! In der 65. Minute konnte Niefern dann durch Graf auf 0:2 erhöhen.


Keine zwei Meinungen in der 76. Minute, nachdem Pfeiffer, Schöpf als letzten Mann zum Fallen brachte. Rot für den Keeper des TSV.


Hoffnung keimte in der 82. Minute auf als Schulze sogar noch auf 1:2 verkürzen konnte und das mit 9 Mann. Leider konnte man aber nicht mehr ausgleichen sodass eine erneute Niederlage auf Seiten des TSV stand.


Im ganzen Spiel zeigte sich der Schiedsrichter nervös und sichtlich unsicher. Bekam die Heimmannschaft aus Weiler 9 Karten darunter eine Gelb-Rote und eine Rote Karte, hielten sich die Nieferner bei 3 Gelben Karten. Gleicher Maßstab gab es hierbei nicht.